28C3: Tag 1

28 12 2011

Trotz der Tatsache, dass mir nahezu 100% sicher klar ist, dass ich das morgen bereuen werde, versuche ich meinem guten Vorsatz wenigstens am ersten Tag treu zu bleiben und was über den 28C3 zu schreiben. Also habe ich mich hier in der MotelOne-Lobby bei einem dunklen Hefeweizen hingesetzt und meinen Laptop aufgeklappt um was zum 28C3 zu schreiben. Jeder der das liest mag mir Rechtschreibfehler und andere Blödheiten (wie diesen Post hier) verzeihen. Ich bin irgendwie seit 8 Uhr wach und in meinem Alter *heul* ist man sowas nicht mehr gewohnt.

An Vorträgen habe ich heute gesehn (im wesentlichen zusammen mit @leibinet und teilweise @s1artie):

  • Marriage From Hell:
    On the Secret Love Affair Between Dictators andWestern Technology Companies
  • Sachsen dreht frei
  • r0ket++
  • Der Staatstrojaner
  • 802.11 Packets in Packets
  • The coming war on general computation
  • Defending mobile phones
  • Black Ops of TCP/IP 2011
  • Pentanews Game Show 2k11/3 (zu vermutlich 2/3)

Detailinfos zu diesen und anderen Vorträgen findet sich auf der Event-Seite vom CCC.

Besonders gut gefallen haben mir dabei der Vortrag über den Freistaat Sachsen von @annnalist, die Rede von Cory Doctorow zum aufziehenden Krieg und der Vortrag zum Staatstrojaner von $DIVERSE.

Letzteren haben wir leider, dank etwas zu langer Schlange beim Mittagessen im Sitzen auf dem Fußboden anhören dürfen. Das war mit ca. 2 Stunden Vortragsdauer wirklich übelster PAIN FOR THE ASS.
Den Kram zum Trojaner hatte man ja bereits aus den einschlägigen Sendungen bereits gehört, dennoch war das ein schöner Überblick. Mit Ulf Buermeyer war auch ein Richter aus Berlin vertreten der mit imho gut verständlichen juristischen Anmerkungen (ergänzt von Frau Kurz) nochmal klar gemacht, was für einen Mist unsere diverse Politiker zu diesem Thema von sich geben.

Der Vortrag bzw. die Rede von Doctorow war ein ziemlich eindringliche (imho) Ausführung zum Thema Computer in unserem Leben und deren drohende Kontrolle durch allerlei … – mir fehlen gerade Worte – … Interessenvertreter, die verhindern das wir die Computer richtig benutzen und statt dessen so tun als handele es sich um ein Spezialdevice um XY zu tun. Als Apple-Fanboy inkl. iPhone und iPad fühlte ich mich glatt ein wenig schuldig.

Den Vortag zum Freistaat Sachsen mag ich hier gar nicht wiedergeben, ich bin gerade so guter Stimmung. 🙂 Die drei Vorträge kann man definitv auch Nicht-IT-lern empfehlen.

Ansonsten nenne ich seit heute morgen eine r0ket mein eigen. Vielen Dank an @s1artie, der diese heldenhaft in der letzten Nacht besorgt hat. Jetzt kann ich mal wieder versuchen einen Mikrocontroller zu programmieren… wenn ich die Zeit dazu finde.

In diesem Sinne wünsche ich eine gute Nacht.

… und wieso zur Hölle geht meine Backspace-Taste nicht mehr?

Anmerkung: überarbeitet am 11. Januar 2012

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

28 12 2011
Astro

Keine Meinung zur Pentanews Game Show?

29 12 2011
Steffen

Penis
Vagina
42
Penis
23
Hitler

Wie war nochmal die Frage?

Ach ja… also ich fand den Start etwas schwierig – vorsichtig ausgedrückt – die beiden morbiden Bildern bei den ersten Fragen hätte es nicht gebraucht. Danach war es ganz witzig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: